International Whisky Day

 

Michael JacksonAm 27.März 1942 wurde Michael Jackson geboren. Der spätere Whisky-Guru trat – als leidenschaftlicher Biertrinker – zuerst als Experte für die Kategorisierung von Biersorten in Erscheinung (The Beerhunter), bevor er sich dem Whisk(e)y in all seinen Ausprägungen zuwandte. Jackson hat vielleicht nicht die meisten, aber mit Sicherheit einige der wichtigsten Whiskybücher geschrieben. The Malt Whisky Companion gilt auch heute noch als Standardwerk. Bei seinen ständigen Reisen zu Whiskyevents rund um die Welt und den damit verbundenen Jetlag-Problemen bei Kurzaufenthalten, konnte es schon vorkommen, dass er mal kurz nachdenken musste, auf welchem Kontinent er sich gerade befand. Michael Jackson litt an der Parkinsonkrankheit und ist im Jahr 2007 verstorben. Einige seiner Kollegen aus dem Kreis der Whiskybuchschreiber haben sich zusammengetan und den International Whisky Day ausgerufen, der heuer bereits zum 5.Mal am 27. März begangen wird. Auf der Webseite internationalwhiskyday.org kann man sich darüber informieren und für diverse Parkinson-Stiftungen spenden. Ein kurzes Video im Harlem-Shake Stil wurde unlängst auf YouTube gestellt, wo man auch die Details über die Initiatoren und deren Motive nachlesen kann.

International Whisky Day Harlem Shake

Zum stillen Gedenken an Michael sollte heute jeder Whiskyliebhaber einen Dram genießen – ein 28jähriger Bunnahabhain ist meine Wahl.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Allgemein von info. Permalink