Girlpower

Das Bild unten zeigt den Arbeitplatz von Rachel Barrie. Sie ist eine der wenigen Frauen in der von Männern und Testosteron dominierten Whiskyindustrie. Als promovierte Chemikerin der Universität Edinburgh begann sie ihre Karriere mit einer Studie für das Scottish Whisky Research Institute und arbeitete bald darauf als Glenmorangie Masterblender. In dieser Zeit kreierte sie beispielsweise den Ardbeg Corryvreckan – einen heftigen Islay Malt, der die Naturgewalten rund um diese gefährliche Meerenge ins Glas bringt.
Neben ihrer absoluten Nase – DAS Werkzeug eines Masterblenders – verwendet Rachel eine Datenbank in der alle Eindrücke beim Probieren von Fässern gesammelt werden. So kann sie beim Entwickeln einer neuen Abfüllung auf ihre Erinnerungen auch in strukturierter Form zugreifen. Derzeit profitiert Morrison-Bowmore von ihren Fähigkeiten, wo Rachel gerade an einer neuen Version des 10jährigen Bowmore arbeitet. Dabei kommen ihr immer wieder auch alte Schätze unter, so wie ein Fass aus den frühen 1960ern, das exotische Aromen von Mangos und Papayas hervorbringt und von leichtem Torfrauch unterstützt wird. Das können einige von uns nachvollziehen, hatten wir doch vor wenigen Jahren selbst schon die Gelegenheit in Bowmore an so einem Fass zu schnuppern…

20120723-101046.jpg

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Allgemein von info. Permalink