Ein neuer Ardbeg und eine neue Botschaft

Die jüngste Ardbeg Embassy Österreichs liegt in Tirol. Grund genug für alle bestehenden Ambassadors (und den Autor dieser Zeilen) einer Einladung von LVMH zu folgen und an den Heiterwanger See zu pilgern.

Was für ein Zufall, dass zur gleichen Zeit auch gerade eine neue Ardbeg Abüllung auf den Markt kommt: Traigh Bhan. Benannt nach der gleichnamigen Bucht (Singing Sands) auf Islay, ist es der erste Ardbeg seit etwa 20 Jahren, der wieder eine Altersangabe trägt – 19 Jahre – und ein gelungenes Vatting aus American Bourbon und Oloroso-Fässern ist.

Aber vorerst zurück nach Tirol. Die Anreise über Salzburg, Bad Tölz und Garmisch mitten in die Ammergauer Alpen ist etwas langwierig, aber der Empfang im Hotel Fischer am See entschädigt für die lange Fahrt. Gleich nach dem Einchecken in die luxuriösen Zimmer mit einem grandiosen Blick über See und Berge wartet der Bus für die erste Station des Tages.

Wer Whisky und andere Spirituosen im Internet einkauft, stösst früher oder später auf die Fa. Weisshaus. Günstige Preise und vor allem eine rasche Lieferung zeichnen diesen Online-Shop aus. Hier in Tirol in Pinswang in der Nähe von Reutte liegt das Geheimnis des extrem raschen Versandes – das Lager mit seiner App-gesteuerten Pick- und Packstrasse. Eine eindrucksvolle Demonstration zeigt nicht nur wie rasch, sondern auch wie fehlervermeidend hier täglich die hochmotivierten Mitarbeiter tausende Flaschen in versandfertige Pakete verwandeln.

Keine Zeit zum Ausruhen, trotz strömenden Regens ist die nächste Station unseres Programmes nicht weit. Gleich hinter dem Hotel liegt der Steg und daran – vorläufig noch gut vertäut – das Boot. Eine Fahrt rund um den Heiterwanger See steht an. Dem Wetter entsprechend werden whiskyschwangere Apertifs serviert – zur Wahl stehen An Oa, Ten und Corryvreckan jeweils in Kombination mit Ginger Beer und anderen Cocktailzutaten.

Häppchen vom Lammfilet, Räucherlachs, Schellfisch und Wildschinken lassen ein hohes kulinarische Niveau erahnen. Richtig, weiter geht’s mit Austern in einer Apfel-Whisky Vinaigrette …

Etwa zwei Stunden dauert die Rundfahrt und mit dem Anlegen am hoteleigenen Steg setzt sich das Programm nathlos fort. Offene Feuerstellen trotzen dem Regen und eine echte Tiroler Pipeband – die Luitascher Sackpfeifen – kündigt den nächsten Programmpunkt an: die Präsentation des Traigh Bhan.

Paul Malone, Ardbeg Global Brand Ambassador, stellt den Whisky mit all seinen Facetten vor. Es wird großzügig ausgeschenkt und daher auch sehr intensiv verkostet und ausführlich über die dabei gewonnenen Eindrücke diskutiert.

Schließlich kündigen die Pipes & Drums das Abendessen an. Ein Indoor-Barbeque bietet Lammracks mit Kräuterkruste, Jacobsmuscheln in der Schale gebraten, gegrillten Seeteufel und vieles mehr. Dazu wieder etwas Traigh Bhan und Corryvreckan – damit ist die Grundlage für hochgeistige Gespräche gelegt und die Party endet erst nachdem der letzte Tropfen Ardbeg seinen vorbestimmten Weg genommen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*