Das war die Whisky-Messe Graz 2019

Kurz zusammengefasst: Super Stimmung bei den Gästen und bei den Ausstellern.

In entspannter Atmosphäre konnten ca. 1000 Besucher, die in Summe an beiden Tagen den Panthersaal im Braushaus Puntigam besuchten, an über zwanzig Ständen jede Art von Whisky, Rum, Gin und alles was dazugehört, genießen. Ob man sich nur informieren wollte, gleich Hand an sich legen ließ (beim Barbier oder beim Tattooist), sich an den Darbietungen der O’Kellys Irish Dancer erfreute oder sich einfach durch die Menge aus Hunderten von Kostproben durcharbeitete, es wurde für jeden Geschmack etwas geboten. Für alle, die es ganz genau wissen wollten, waren die Masterclasses gedacht. Hier konnte man ganz spezielle Einzelfassabfüllungen probieren, sich über die Unterschiede der Whiskyproduktion in einzelnen Destillerien informieren, und sich schließlich in der (gar nicht einfachen) Kunst des Whisky-Blendens praktisch versuchen.

Am Stand des Islay Whisky Chapters gab es die einmalige Gelegenheit seltene und kaum mehr erhältliche Whiskys zu probieren, oder sogar Fassproben bis zurück in die 1950er Jahre verkosten.

Hier ein paar Eindrücke vor dem Ansturm – morgen geht’s weiter mit Impressionen vom zweiten Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*