Burns Sommerparty

Es hätte ihm gefallen, sogar sehr gut gefallen. Schließlich war alles dabei, was ein Ceilidh – also eine schottische Party – ausmacht. Anders als bei einer klassischen Burns-Night, wo die Kultur im Vordergrund steht und aus Werken des schottischen Barden rezitiert wird, war die Burns-Sommerparty eine lockere Mischung aus gutem Essen, viel Musik und noch mehr Whisky.

Bereits um 17:00 war die Terrasse des Genusstreffpunkts Höfer auf der Nadischhöhe (gleich „hinter“ Mariatrost) geöffnet. Das Wetter war perfekt, es war warm und unterlegt mit einer angenehmen Brise und damit nicht zu heiß.

Ein erfrischender John Collins – wahlweise auch als Smokey Collins gemixt – bildete den Auftakt. Wer es zu Hause selbst probieren möchte:

  • 2-4 cl Whisky (je nach Geschmack malzig oder rauchig)
  • 2 cl Lime Juice
  • 2 cl Zuckersirup
  • 1 Spritzer Angostura

Das Ganze auf Eis mixen und in ein Glas mit Eis abseihen. Mit Soda oder Ginger Ale aufgießen.

Bei der Vorbereitung der Veranstaltung war die organisatorische Obergrenze von 50 Teilnehmern schnell erreicht und passte genau zur Kapazität der Küche. Fast drei Stunden lang wurden ständig kleine Gläser und Teller mit Köstlichkeiten serviert. Das Ganze Fingerfood zu nennen, wäre eine Beleidigung: ein kleiner Tomaten-Mozarella Salat, ein Caesar Salad mit Croutons, Speck und Parmesan und eine eiskalte Gazpacho gab’s als Vorspeisen. Danach wurde eine Gorgonzola-Creme mit Prosciutto-Chip serviert, gefolgt von einer herrlich fruchtigen Auberginen Parmigiata und pikant gefüllten Brandteigkrapferln. Eine klassische Quiche und dann Vitello Tonnato und Roastbeef für die Carnivoren unter uns. Schließlich Panna Cotta, Schokomousse und Eis jeweils im kleinen Glas als Dessertvariation.

Unser Mitglied Martin überraschte alle mit einem Auftritt als Piper und eröffnete damit die Veranstaltung auf echt schottische Art. Er hatte die Corona-Zeit entsprechend genützt und sich mit einer Highland Bag-Pipe vertraut gemacht. Wir freuen uns schon darauf, bei zukünftigen Veranstaltungen öfter etwas von ihm zu hören.

Etwa 50 Flaschen waren für unser Whisky-Noargerl-Buffet vorbereitet. Abgestimmt auf die kulinarischen Genüsse, wurden sie in fünf Tranchen an der Bar zur freien Entnahme angeboten: zuerst leichte österreichische, deutsche, irische und schottische Lowlander, gefolgt von malzigen Highlandern, dann die vollmundigen Speysider und schließlich die maritimen Küsten- und Inselwhiskys. Zum Abschluss dann die rauchig-torfige Fraktion von Skye und Islay.

Erich K. sorgte für die musikalische Umrahmung. Sein unerschöpfliches Repertoire von irischen und schottischen Folksongs, Balladen und Rocknummern war weniger Hintergrundmusik, sondern lud zum teilweise lautstarken Mitsingen ein.

Möglicherweise war das einer Gründe warum wir ab 22:00 die schöne Terrasse verlassen und in die Innenräume ausweichen mussten – einige unmusikalische Nachbarn hatten sich wohl schon beschwert.

Der Stimmung tat dies keinen Abbruch, und es war eine überraschende Gelegenheit für einige Gäste, unseren clubeigenen Mentalmagier Garry in Aktion zu erleben. Die letzten Feierenden fanden erst nach Mitternacht den Weg zurück nach Graz.

5 Replies to “Burns Sommerparty”

  1. Super Location und Entertainment. Ein wahrer “Sommernachtstraum”.
    An Whisky wurde einiges geboten und verkostet. Gerne wieder nächstes Jahr.
    Glg Robert und Alexandra

  2. Es war ein gelungenes Sommerfest mit wunderbarem Essen und super Whiskys. Des Weiteren hat uns Martin mit seiner Pipe Einlage überrascht. Wir waren alle von den Socken wie gut Martin schon spielt. Wir würden uns freuen das so ein Sommerevent fix ins Programm aufgenommen werden könnte.
    Herzlichen Dank noch an die Organisation und an den Gastwirt.
    Herzlichst Isabella und Othmar

  3. Könnte mir gut vorstellen, dass wir so eine Sommergeschichte etablieren.
    Die Stimmung war sehr entspannt und zu später Stund doch auch sehr ausgelassen!
    Schönes ungezwungenes und lockeres Festl mit einer Wahnsinns Auswahl am Noagerl Buffet – danke an alle Mitwirkenden und an´s Haus Höfer mit Barbara und Manuel fürs Gelingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*