Whisky Kurznachrichten

 

Mark Reynier, Vorstandschef der Bruichladdich Destillery, ist zurückgetreten und hat die Geschäfte seinem Freund und langjährigen Kollegen Simon Coughlin übergeben. Um seine Zukunft bracht sich Reynier wohl keine Sorgen machen: die im Jahr 2000 von Whyte&Mackay um 6 Mio Pfund erworbene Destillerie hat er nach einer großartigen Aufbauarbeit, u.a. mit Jim McEwan, vor wenigen Monaten um 58 Mio an den französischen Remy Cointreau Konzern weiterverkauft…

Chivas Brothers plant den Bau einer neuen Großdestillerie auf dem Gelände der seit fast 15 Jahren stillgelegten Imperial Destillerie in der Speyside. Diese Pläne des zum französischen Pernod Ricard Konzern gehörenden Gruppe sind wohl das endgültige Ende von Imperial, dessen Wiederauferstehung viele insgeheim erhofft hatten…

Glengoyne bringt eine Reihe von neuen Abfüllungen heraus und reagiert damit auf die enorm gestiegene Nachfrage. Ein 15jähriger, eine neue 12jährige Fassstärke und ein 18jähriger sollen nicht nur alte Abfüllungen ersetzen, sondern auch Lücken im Angebot schließen. Wir gehen davon aus, dass diese neuen Abfüllungen bei den PotStill Veranstaltungen im November von Antony McCallum persönlich präsentiert werden…

Wer Glenfarclas direkt vom Fass liebt war bisher mit dem 105 bestens bedient. Jetzt setzt die Destillery noch eins drauf und bringt eine 20jährige Version dieses kräftigen Single Malts auf den Markt. Da Ian McWilliam ebenfalls zu den PotStill Feiern nach Wien kommt, wird auch diese Abfüllung sicher dort speziell vorgestellt werden.

Alle Termine, Veranstaltungen und Fernsehtipps (besonders 18.11. EinsPlus vormerken!) sind wie immer in unserem Kalender zu finden.

 

Kommentare sind abgeschaltet.