Golf Links

→ zurück zu Golf

Nein, hier geht’s nicht um die berühmten schottischen Küstenkurse, sondern um Links zu Webseiten, die zumindest wir für besuchenswert halten…

 

Er war der einsame Cowboy in „Eine Handvoll Dollar“ und der Gute in „2 glorreiche Halunken“, er war auch „Dirty Harry“ und irgendwann einmal Bürgermeister einer amerikanischen Kleinstadt. Die Rede ist von Clint Eastwood. Dieses Ausnahmetalent als Schauspieler, Regisseur und Politiker hat im zarten Alter von 82 Jahren  noch eines draufgesetzt und sein langjähriges Hobby, das Golfen, zum Beruf gemacht, und zwar als Gründungsmitglied und Creative Managing Director von Back9Network. So nennt sich ein Videoblog rund ums Golfen. Innovativ, außergewöhnlich und einfach anders, daher auch auf dieser Linkseite…

Auf dieser Seite haben wir bei den Golferlebnissen Mai/Juni 2012 schon kurz über den Kingarrock Hickory Golf Course berichtet. Anthony Bower Sharp, ein Vorstandmitglied des Royal & Ancient Golf Clubvon St.Andrews ließ sich 1904 auf dem Grundstück seines Mansion House einen eigenen 9-Loch Platz anlegen, um diesen seinen Freunden und Gästen zum Zeitvertreib zur Verfügung zu stellen. Leider starben er und sein Sohn Hugh in den 1930er Jahren bei einem Zugsunglück und der Platz verwilderte. Erst 2004 wurde der Platz vom National Trust of Scotland übernommen und restauriert. Heute darf (muss :)) man dort mit Schlägern aus dieser Zeit spielen und hat den großen Vorteil, dass pro Stunde nur eine Tee-Time vergeben wird – man hat also alle Zeit der Welt für eine Runde – willkommen in der Vergangenheit !

St.Andrews Old Course – sicher nicht der schönste Kurs der Welt, aber der wichtigste. Mit Hilfe dieser Webcam kann man sich das R&A Clubhouse und einige Löcher live ansehen.

Es gibt sie noch, die Geheimtipps, die vielleicht etwas anderen Golfplätze. Dort, wo nicht die großen Turniere stattfinden, sondern wo man noch auf das ursprüngliche Golfen stößt. Plätze, auf denen man magische Momente erlebt, sei es wegen der atemberaubenden Landschaft, oder des manchmal skurrilen Designs der Anlage. Irland, England und Wales bieten sich dafür an – und natürlich Schottland, wo man abseits der Trampelpfade noch einzigartige Schätze entdecken kann. Ein  – wohl kommerzieller – aber trotzdem dem eigenen Motto treugebliebener Führer zu den versteckten Golfplätzen der Welt findet sich hier: Hidden Links.

Golf und Whisky – interessante und preisgünstige Packages, die beides bieten: Tagsüber Links- oder Parklandkurse und abends Single Malt Scotch Whisky vor dem offenen Kamin:
Schottlands Golf Whisky Trail

Wie ein Golfplatz entsteht. In der Nähe von Inverness wurde 2009 der Castle Stuart Golfplatz eröffnet. Ein klassischer Links-Kurs, der seither schon mehrmals für prestigeträchtige Turniere herangezogen wurde. 2013 findet hier das Scottish Open statt. Wir haben einige Videos zusammengefasst, die zeigen, wie aufwändig und sorgfältig ein Golfplatz im Laufe einiger Jahre entsteht.

Nicht alle haben die Möglichkeit britisches Fernsehen direkt zu empfangen; eine interessante Notlösung findet man  –  z.b. für Golfübertragungen – auf dieser Webseite…

→ zurück zu Golf