Feis Ile – die ersten Tage

 

Einige Clubmitglieder sind ja mitten im Geschehen und wir möchten allen Freunden und interessierten Lesern nicht vorenthalten, was dort so abgeht. Hier ein Auszug, wie unsere Freunde es vor Ort erleben:

Samstag, 25.5. Lagavulin

Feis Ile 2013 LagavulinEin sonniger Tag erwartet uns in Lagavulin. Die Schlange vor dem Visitor Shop schlängelt sich über den ganzen Vorplatz. Seit früh morgens stellen sich Besucher hier an, um eine der begehrten Feis Ile Abfüllungen um 99£ zu ergattern. Aufwand umsonst, denn am späten Nachmittag ist jene begehrte Flasche auch ohne Anstehen zu erwerben ;-). Das Hauptaugenmerk bei Lagavulin liegt eindeutig bei den Führungen, doch auch ohne diese lässt sich hier ein schöner Tag verbringen. Im Innenhof der Destillerie werden Köstlichkeiten aus dem Meer angeboten, wie z.B. Islay Austern mit Whisky oder mit Lagavulin flambierte Jakobsmuscheln. Dazu Hummercocktail, Langusten und andere Köstlichkeiten. In der „Saturday Kitchen“ hat man die Gelegenheit Alessandro Palazzi beim Zubereiten seiner Whisky-Cocktails zu beobachten und sich einige Tips für die nächste Gartenpary zu holen. Das Wichtigste ist dennoch der Whisky! Lagavulin 16y und Lagavulin Destillers Edition 2012 stehen gratis zur Verkostung bereit. Stilecht im zuvor gekauften Nosing Glas (anstatt der sonst üblichen Plastikbecher) ein gutes Tröpfchen, in der Wiese sitzen, die nicht ganz sanfte Meeresbrise geniessen und einer einheimischen Band lauschen –  ein angenehmer Einstieg in das Feis Ile 2013.

Sonntag, 26.5. Bruichladdich

Es ist „Jim McEwan’s day“ hier bei Bruichalddich und wie es sich gehört, blauer Himmel und strahlender Sonnenschein, es ist der bisher wärmste Tag der Woche.

Feis Ile 2013 Laddie Welcome DramsZwei lange Schlangen bilden sich vor den Toren, eine von Bridgend, die andere von Port Charlotte kommend, doch erstaunlich schnell geht der Einlass voran. Es sind 5£ Eintritt zu bezahlen, dafür gibt es zwei Welcome Drams. Zur Auswahl stehen der Laddie Classic Edition_01, ein Port Charlotte „The Peat Project“ und der wahrscheinlich beste Gin Schottlands „The Botanist“. Im Innenhof der Destillerie ist es zum Brechen voll, aber es macht Spass! Live Musik aus den verschiedensten Bereichen hebt die Stimmung. Die Islay School Pipe Band, die Islay Sword Dance School, Skerryvore und Robin Laing geben ihr Bestes.

Die meisten Bereiche der Destillerie sind frei zugänglich. So auch die Abfüllhalle, wo wir (dank eines aufmerksamen Mitarbeiters) einige Tröpfchen des neuen Islay Barley 2007 verkosten dürfen.

Feis Ile 2013 Laddie ProductionEin interessanter Whisky, 6 Jahre jung, mit 50% verspricht er in der Nase, was er im Geschmack hält. Frische Früchte, die harmonisch mit mediterranen Nuancen in einen weichen, nach Dörrpflaumen schmeckenden und angenehm scharfen Abgang übergehen.

Lunchtime heißt bei Bruichladdich Homemade Burger und Seafood. Eine gute Basis für ein gelungenes Fest. Es kommt dem österreichischen Besucher wirklich wie ein großes Familienfest vor. Doch wenn es um die Feis Ile Abfüllung geht, gehört man nicht mehr zur Familie! 70£ werden verlangt für eine Flasche des Laddie Five-0 (wie die heurige Abfüllung heißt), doch man kann sie vorab auch kosten:  Ein nach Zitrusfrüchten duftender angenehm weicher Whisky, der auf der Zunge noch etwas Salz hinzufügt und im Abgang seinen fruchtigen Geschmack nachwirken lässt. Dennoch braucht diese Abfüllung mit 47.7% ein wenig Wasser um sein volles Aroma zu entfalten.

Eine Abwechslung bieten die Ale Bar, wo die besten Sorten der  „Islay Ales“ angeboten werden, und natürlich auch die Cocktail Bar. Hier mixen „Ewalds‘ and Tays'“ köstliche Hawaiian Cocktails mit unterschiedlichen Laddies.

Später am Nachmittag wird Jim McEwan für seine langjährigen Leistungen mit einer Backstage Karte für das nächste Bruce Springsteen Konzert geehrt und dazu mit einem von Robin Laing vorgetragenen Gedicht noch belohnt 🙂

Feis Ile 2013 Bruichladdich

 

Ein unvergesslicher Tag –

der Bruichladdich „Jim McEwan Day“, Feis Ile 2013.

Kommentare sind abgeschaltet.