Bruichladdich – bewahrheiten sich die Befürchtungen?

 

bruichladdichRemy Cointreau, der französische Konzern als neuer Eigentümer dieser Islay-Destillery, hat gleich durch mehrere Änderungen aufhorchen lassen.

  • Die aktuelle Jahresproduktion von 750.000 Litern wird auf 1.5 Mio Liter verdoppelt
  • Künftig wird im 3-Schichtbetrieb, also 5×24 Stunden destilliert werden
  • Zusätzlich zum gerade gebauten dritten Lagerhaus, steht schon ein weiteres zur Diskussion

Diese Pläne, zusammen mit der Ankündigung, Bruichladdich Abfüllungen ab Herbst alle im obersten  Preissegment anzusiedeln und gleichzeitig alle Absatzaktivitäten auf die Märkte außerhalb Europas zu konzentrieren, erzeugen ein wenig erfreuliches Bild:

Quantität statt Qualität verbunden mit Hochpreispolitik und weil das die europäischen Kunden nicht goutieren werden, wird einfach alles nach Südamerika oder Asien verkauft . Solche Konzernentscheidungen machen oft nur auf dem Papier Sinn, und ein über die letzten Jahre hinweg sorgsam aufgebautes Image kann so in wenigen Monaten vernichtet werden…

Kommentare sind abgeschaltet.