Ardbeg? Na, in der Ardbeg Embassy in Graz natürlich

Wo genießt man/frau Ardbeg?

Selbstverständlich vor Ort in der Destillerie auf Islay und am besten vor, nach oder mit den Köstlichkeiten, die im Old Kiln Cafe von Jackie Thomson dort angeboten werden.

Ardbeg EmbassyDie zweitbeste Möglichkeit  – weil man ja nicht jede Woche nach Schottland reisen kann – ist der Besuch einer Ardbeg Embassy. Das ist einmal ein Shop oder eine Bar, die neben anderen Single Malts zuerst und ganz besonders Ardbeg Abfüllungen anbietet. Zum anderen ist eine Embassy ein Platz, wo man alles über Ardbeg erfahren kann, z.B. ob, wann und welche neuen Abfüllungen geplant sind, was es bringt, ein Committee Mitglied zu werden, wo alte Ardbegs zu finden sind und – das Wichtigste überhaupt – wo Gleichgesinnte zu treffen sind.

Bereits 2010 wurde bei Ardbeg die Idee geboren, an einigen Brennpunkten des Whiskykonsums Plätze zu finden, an denen Ardbeg  besonders beworben werden sollte.  Heute gibt es weltweit knapp 40 solcher Zentren des rauchigen Islay Whiskys und die sind über alle Kontinente verteilt. Die Auswahlkriterien sind streng und auf der Liste der Städte findet man ganz große Namen, wie Sydney, Tokyo, New York, London, St.Petersburg, Mailand und Wien, um hier nur einige aufzuzählen. Die neueste und jüngste Ardbeg Embassy wird nun am Freitag, 8.April eröffnet und – Achtung Trommelwirbel – das geschieht in Graz.

Helmut Schulhofer hat mit seinem Steirerpub bewiesen, dass sich eine großartige Whiskyauswahl, exzellente Beratung durch das ganze Team und eine gemütliche Atmosphäre perfekt miteinander verbinden lassen. Das jahrelange Engagement und die Konsequenz werden jetzt belohnt. Am Freitag, 8.April wird das Steirerpub eine Ardbeg Embassy.

Von diesem Tag an werden dort nicht nur die bekannten Ardbegs ausgeschenkt, sondern es können auch alle Abfüllungen flaschenweise erworben werden – und das zu jeder Zeit und zu besonders günstigen Shop-Preisen.

Gefeiert wird im Steirerpub ganz offiziell am Sonntag, 29.Mai 2016, unmittelbar nach der Ardbeg Night mit einem Programm, das sich sehen lassen kann – Einzelheiten dazu in Kürze hier an dieser Stelle. Ardbeg Dark CoveNur soviel vorab:  wer sich für die heurige Ardbeg Festival-Abfüllung interessiert, den Ardbeg Dark Cove, tut gut daran, ihn sich gleich jetzt zu reservieren. Um ca. € 90,- ist man dabei und darf sich die Flasche am 29.Mai, dem Ardbeg-Day im Steirerpub, abholen. Wie immer, wird es am Tag danach vielen leidtun, weil es dann keinen mehr geben wird 😉

Wer sich also eine Flasche sofort sichern möchte, kann dies gleich hier auf dieser Webseite machen (einfach einen entsprechenden Kommentar zu diesem Artikel schreiben) oder direkt als eMail an embassy(at)steirerpub.at schicken.

6 Kommentare zu “Ardbeg? Na, in der Ardbeg Embassy in Graz natürlich

  1. Ist das dann der Black label (wie Foto) 46.5%
    Oder das comitee release?
    Herzliche Grüsse Till

    • Es ist die 46.5% Edition, die während des Islay Festivals am Ardbeg Day in der Destillerie errstmals verkauft und gleichzeitig weltweit in den Ardbeg Embassys nach Vorbestellung ausgegeben wird. Ardbeg hat da einen einen ganz eigenen Ablauf definiert und die Embassys bekommen die auch erst am Tag vorher geliefert – niemand soll bevorzugt oder benachteiligt werden 😉